Herkunft des Familiennamen Candrian aus der Schweiz

duricandrian
male
Inlägg: 1
Släktträd: Grafisk
Visa deras familjeträd.
Der Familiennamen Candrian ist nach bisherigen Erkenntnissen schon seit mehreren Jahrhunderten im Kanton Graubünden, Schweiz heimisch, wo er im Rätoromanisch sprechenden Rheintal häufig war und ist. Nur kennt niemand die genaue Herkunft.

Angeblich sollen sich die Candrian ursprünglich im oberen Vorderrheintal im Grossraum Ilanz angesiedelt haben. Viele Candrians haben sich in öffentlichen Ämtern verdient gemacht, als Politiker, Gastronomen, Hoteliers, Zuckerbäcker, in fremden Militärdiensten in vilene europäischen Ländern und Herrenhäusern.

Ein Zweig soll schon früh unter dem Namen Gandrion in Frankreich aufgetaucht sein, mit Nachweis das er vom  Candrian aus Graubünden stammt.

Während der Reformation soll sich ein Teil der Prostestantischen und der andere Teil der Katholischen Kirche angeschlossen haben, worauf sich die Candrians über die ganze Schweiz verteilt haben. Ein grosser Teil der ins In- und Ausland abgewanderten Candrians haben auch nach Jahrhunderten ihren Bürgerort im Kanton Graubünden behalten.

Wer weis mehr dazu?

Återgå till "Rest der Welt"