Skriv svar

Fremde Kriegsdienste im 18. Jahrhundert

koslovka
female
Inlägg: 5
Släktträd: Grafisk
Visa deras familjeträd.
Hallo,
Casparus Hegly kam aus Klingnau (Schweiz/Aargau) und heiratete mit ca. 32 Jahren 1727 in Attenschwiller - allerdings war er kein Witwer, deshalb nehme ich an das er in fremden Kriegsdiensten war und dann im Elsass blieb. Das ist aber reine Vermutung, denn ich kann ihn nicht sicher dem Geburtsjahr in Klingnau zuordnen.
Weiß jemand mehr über die Auswanderung/Umzüge über Familien vom Aargau ins Oberelsass?
Vielen Dank

klynroer
klynroer
Inlägg: 78
Släktträd: Grafisk
Visa deras familjeträd.
Darf man fragen, warum man ein Witwer sein müsste, um zu heiraten? Ist eine Heirat mit 32 Jahren nicht höchst gewöhnlich?

koslovka
female
Inlägg: 5
Släktträd: Grafisk
Visa deras familjeträd.
Zu der Zeit aben die meisten früh geheiratet :) und er war "Jüngling"

klynroer
klynroer
Inlägg: 78
Släktträd: Grafisk
Visa deras familjeträd.
Hi koslowka,
Über einen Zeitraum von über tausend Jahren war das Heiratsalter in Zentraleuropa im Durchschnitt:

Männliche Personen Weibliche Personen
29 Jahre 25.9 Jahre

Diese Daten entnahm ich unverbindlich meinem Stammbaum. Die ganz frühen Heiraten waren meist die, welche ein (politisches) Ziel hatten und i.d.R. dem Adel 'vorbehalten' waren. Bei den 'Normalos' mussten man als Mann, in der Lage sein, eine Familie ernähren zu können. Die meisten heirateten zwischen 20 und 30 Jahren. Der Anteil der Ü30 liegt bei ca. 30%.

Ich möchte Dich nicht beeinflussen. Aber Dein Vorfahre, kann sich schlicht und einfach, als Schiffer verdingt haben, in Koblenz (Schweiz) sich in einen Kahn gesetzt haben, welcher ihn stromab bis Basel geführt hat. Dort heuerte er aus und machte sich zu Fuß auf nach Attenschwiller. Um 1727 war es in dieser Europaecke relativ ruhig. Die Geschichte Klingnau' gibt für diese Zeit 'nichts her'.

mfG Peter

koslovka
female
Inlägg: 5
Släktträd: Grafisk
Visa deras familjeträd.
Hallo Peter,
danke für deine Erklärungen. Das wäre eine Möglichkeit.

Deine Ausführungn zum Heiratsalter sind auch nachvollziehbar aber aus meiner Sicht nicht allgemeingültig. In Klingnau und später auch in Attenschwiller hat diese Familie immer früh geheiratet, mit 18/19 Jahren. Sie waren ja katholisch ;-) und da der älteste den Hof erbte blieb für die anderen nur Pfarrer, Knecht, Soldat etc. über und das recht früh.
Aus Klingnau gab es ebenfalls Einwanderungen ins Oberelsass, das ja zu der Zeit auch schon entvölkert war. Das betraf mehrere Familien. Zudem gab es religiöse Gründe -die Villmerger Kriege etc.
Mannschaftsrodel habe ich durchsucht aber es war leider nicht erfolgreich.
Danke
Magdalena

Skriv svar

Återgå till "Frankreich"